Dauerausstellung

Menschen und Landschaft

im Werk von Lovis Corinth, Käthe Kollwitz und den Niddenern Malern

Die Abteilung Bildende Kunst präsentiert Gemälde, Plastiken und Grafik ostpreußischer und in Ostpreußen tätiger Künstler. Im ersten Schwerpunkt sind Arbeiten von Lehrern und Schülern der 1845 bis 1945 bestehenden Königsberger Kunstakademie zu sehen. Der Rundgang führt von Werken des Historismus bis zur neuen Sachlichkeit. Höhepunkte sind Werke von Lovis Corinth und Käthe Kollwitz. Die nach 1945 fortwirkende Kunsttradition wird ebenfalls angedeutet.

Der zweite Schwerpunkt zeigt Werke aus der Künstlerkolonie Nidden. Sie entstand im späten 19. Jahrhundert in der unvergleichlichen Landschaft der Kurischen Nehrung, Dünen zwischen Haff und Ostsee.

Das Grafische Kabinett bringt wechselnde Ausstellungen mit Arbeiten aus der Museumssammlung und darüberhinausgehende Themen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.Weitere Informationen