Kabinettausstellung
Wilhelm Georg von Timm, Verlesung des Briefes von Fürst Kurbskij, Aquarell, 1865, © Helmut Scheunchen

Romantische Augen-Blicke. Gemälde und Zeichnungen Deutschbaltischer Kunst des 19. Jahrhunderts

24.9.2022 – 29.1.2023

In der Kabinettausstellung werden erstmals 40 Gemälde und Zeichnungen deutschbaltischer Provenienz aus der Ostdeutschen Studiensammlung des Sammlers Helmut Scheunchen präsentiert. Gezeigt wird eine Auswahl von Zeichnungen, Aquarellen und Gemälden deutschbaltischer Künstlerinnen und Künstler oder solcher, die in den Ostseeprovinzen des russischen Reiches im 19. Jahrhundert gearbeitet haben. Diese ermöglicht einen schönen Einblick in die kunstgeschichtliche Situation dieser Region und die damalige künstlerische Erlebniswelt.

Es sind alle bedeutenden Bildgattungen in dieser Präsentation vertreten: das Portrait, die Landschaft, das Genrebild, das Historien- oder auch das mythologische Bild. Darunter für das Baltikum so bedeutende Künstler wie Carl Gotthard Graß (1767-1814), Woldemar Hau (1816-1895), Otto Friedrich Ignatius (1794-1824) oder Gerhard von Kügelgen (1772-1820).