Brauereimuseum Lüneburg

Biertransportwagen im Brauereimuseum Lüneburg

Das Ostpreußische Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung steht teilweise auf dem Grund der ehemaligen Lüneburger Kronen-Brauerei. In deren um 1900 errichteten, denkmalgeschütztem Sudhaus präsentieren wir Ihnen deshalb zudem eines der bedeutendsten Brauereimuseen Norddeutschlands.

Malzmühle, Maischebottich, Würzepfanne am originalen Standort und vieles mehr zeigen, wie im frühen 20. Jahrhundert in einer Brauerei gearbeitet wurde. Bis 1981 war das Sudhaus in Betrieb, dann wurde es zu einem Museum. Es bewahrt sowohl für den Laien als auch für den Fachmann bemerkenswerte Zeugnisse Lüneburger Brautradition. Besuchen Sie uns und begeben Sie sich in die Welt des Bierbrauens, auf den Weg vom „Halm zum Glas“.

Führung
„Vom Brauhaus zur Brauerei“
Dauer: ca. 75 Minuten
50,00 € pro Gruppe zzgl. 3,00 € Eintritt pro Person
Wie entstanden Brauereien? Wie wurde Bier hergestellt? Wie wurde im 20. Jahrhundert in einer Brauerei gearbeitet?
Wir beantworten Ihnen diese Fragen. Begeben Sie sich in die Welt des Bierbrauens, auf den Weg vom „Halm zum Glas“. Malzmühle, Maischebottich, Würzepfanne am originalen Standort und vieles mehr zeigen, wie im 20. Jahrhundert Bier hergestellt und in einer Brauerei gearbeitet wurde.
Besuchen Sie uns im Brauereimuseum Lüneburg, im historischen Sudhaus der ehemaligen Lüneburger Kronenbrauerei.

Kurzführung
„Der Brauprozess“
Dauer: ca. 45 Minuten
35,00 € pro Gruppe zzgl. 3,00 € Eintritt pro Person
Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie Bier gebraut wird?
Dann besuchen Sie uns. Wir erklären Ihnen welche Rohstoffe verwendet werden und anhand ausgewählter Braugeräte, wie es funktioniert.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our websiteMore Information